Home

NACHHALTIGKEITSBERICHT 2014

Mit vereinten Kräften: Kaffeefarmern bei der Umstellung helfen

Unser Quali­fizierungspro­gramm Tchibo Joint Forces!® bündelt Kräfte dort, wo sie am meisten benötigt werden: vor Ort bei den Klein­farmern. Häufig sind ihre Ressourcen begrenzt und es fehlt ihnen das nötige Know-how für einen ertra­gre­ichen und nachhaltigen Kaffeeanbau. Tchibo Joint Forces!® hilft Kaffee­farmern mit Unter­stützung kompe­tenter Partneror­gan­i­sa­tionen, ihre Produk­tivität und Erträge umweltschonend und sozialverträglich zu steigern. Die flexiblen Module des Programms setzen gezielt bei den individu­ellen Bedürfnissen der Kaffee­farmer, ihrer Familien und Gemeinden vor Ort an.

Klein­farmer benötigen individuelle und gleichzeitig pragma­tische Lösungen, die ihnen in ihrer konkreten Situation schnell helfen, erfol­gre­icher zu wirtschaften. Deshalb haben wir 2012 unser Quali­fizierungspro­gramm Tchibo Joint Forces!® gestartet. Es knüpft unmit­telbar an die Ausgangs­be­din­gungen der Klein­farmer an und ist inzwischen in mehreren Ursprungsländern, aus denen wir unsere Rohkaffees beschaffen, etabliert. Tchibo Joint Forces!® hilft Farmern und Kooper­a­tiven vor Ort mit maßgeschnei­derten Schulungsange­boten, unternehmerisch zu handeln, die Wirtschaftlichkeit ihrer Betriebe zu verbessern und ihre Absatzchancen zu erhöhen. Zugleich wird ihnen das nötige Know-how vermittelt, um ökolo­gische und soziale Heraus­forderungen anzugehen. Damit ergänzt unser Programm sinnvoll die Zerti­fizierung oder Validierung nach anerkannten Standards.

Tchibo Joint Forces!® bezieht viele Partner in seine Arbeit mit ein. Hierzu gehören Agrar­wis­senschaftler, Trainer, Expor­teure und Händler sowie inter­na­tional anerkannte Standar­d­or­gan­i­sa­tionen. Bei Bedarf werden auch Regierungs- und Nichtregierung­sor­gan­i­sa­tionen hinzuge­zogen. Unsere Tchibo Kaffee-Experten begleiten die Arbeit der Projekte und überzeugen sich vor Ort von der Umsetzung der Maßnahmen.

Passgenaue Praxis­lö­sungen für Klein­farmer

Durch seinen modularen Aufbau kann das Quali­fizierungspro­gramm Tchibo Joint Forces!® genau auf die Bedürfnisse der Farmer eingehen. Die ersten drei Module vermitteln Wissen und Methoden für eine gute landwirtschaftliche Anbaupraxis, die Good Agricul­tural Practices (GAP). Mit ihnen können die Klein­farmer den Ertrag und die Qualität ihres Rohkaffees steigern und erfol­gre­icher wirtschaften. Bei diesem Prozess werden die Farmer in der Regel über mehrere Jahre begleitet. Das daran anknüpfende vierte Modul hilft ihnen individuell, die Mindestanforderungen der Standar­d­or­gan­i­sa­tionen zu erfüllen.

2014 erweit­erten wir das Angebot von Tchibo Joint Forces!® um das fünfte Modul „Local Community Engagement“. Mit ihm knüpfen wir an unsere seit 2009 laufenden Bildungspro­jekte zur Stärkung der sozialen Gemein­schaften in den Anbau­re­gionen an. Ziel ist es, die sozialen Struk­turen im Umfeld der Kaffee­farmen weiterzuen­twickeln und die Lebenssi­t­u­ation der Familien zu verbessern.

Modul 1 „Sustainable Yield Increase“
Modul 1 verfolgt das Ziel, die Kaffee­farmer durch umfan­greiche Trainings in guten landwirtschaftlichen Praktiken in die Lage zu versetzen, dauerhaft die Produk­tivität und Erträge zu steigern. Zusät­zlich zu den Trainings werden bei Bedarf zum Beispiel Böden und Kaffeep­flanzen analysiert und Setzlinge gepflanzt, die gegen Krankheiten und Schädlinge resistenter sind.

Modul 2 „Cost Control“
Modul 2 vermittelt wesentliche Grund­lagen des Wirtschaftens. Ziel ist es, die Farmer auch mit den Kernele­menten des Unternehmertums vertraut zu machen. Denn auch Klein­farmer sind Unternehmer. Lernin­halte sind Buchführung über Einnahmen und Ausgaben sowie elementares Unternehmer­wissen.

Modul 3 „Product Quality Consis­tency“
Modul 3 lehrt Techniken zur Weiter­ver­ar­beitung geern­teter Kaffeekirschen, die eine gleich­bleibend hohe Produk­tqualität gewährleisten. Die Teilnehmer lernen unter anderem die Handhabung einfacher Geräte zur Verar­beitung des Rohkaffees beispiel­sweise zum Auslösen der Bohnen aus den Kaffeekirschen.

Modul 4 „Certi­fi­cation/Verifi­cation“

Modul 4 sensi­bil­isiert für ökolo­gische und soziale Anforderungen von Standar­d­or­gan­i­sa­tionen und hat deshalb eine zentrale Bedeutung: Kaffee­farmer, die es erfol­greich durch­laufen, erhalten eine Zerti­fizierung nach den Anforderungen von Rainforest Alliance, Fairtrade oder UTZ Certified beziehungsweise eine 4C-Validierung. Daraus ergeben sich für die Kaffee­farmer bessere Vermark­tungsmöglichkeiten, denn für nachweislich verant­wortlich erzeugten Rohkaffee können sie höhere Preise erzielen. Tchibo bietet ihnen im Anschluss eine langfristige Zusam­me­narbeit, einschließlich des Bezugs der nachhaltigen Rohkaffees.

Modul 5 „Local Community Engagement”
Modul 5 richtet sich an die Gemeinden und Familien der Kaffee­farmer. Je nach Bedarf vor Ort werden beispiel­sweise Jugend­pro­gramme und Bildungs­maß­nahmen (Youth Training & Education) oder Kindertages­be­treuung (Child Daycare Center) angeboten. Der Baustein „Coffee Farming as a Family Business“ soll Familien darin bestärken, die Farm als gemeinsame Wirtschaft­seinheit zu betra­chten. Die Kaffee­farmer und ihre Frauen werden gleich­berechtigt einge­bunden, und junge Menschen frühzeitig für den Kaffeeanbau inter­essiert. Damit soll einer Überal­terung im Kaffeeanbau vorge­beugt werden. Ein weiterer optionaler Baustein ist die Vermit­tlung von Wissen zur Anpassung an Klimaverän­derungen.

Tchibo Joint Forces!®-Programm wächst weiter

Von Anfang 2012 bis Ende 2014 haben wir in Honduras, Kenia, Kolumbien, Papua-Neuguinea, Tansania und Vietnam Tchibo Joint Forces!®-Projekte ins Leben gerufen. Rund 30.000 Kaffee­farmer haben das Programm bisher absolviert und eine Zerti­fizierung nach den Anforderungen der inter­na­tional anerkannten Standar­d­or­gan­i­sa­tionen Rainforest Alliance, Fairtrade, UTZ Certified beziehungsweise eine Validierung nach dem Basis­standard 4C erhalten. Die Projekte im Rahmen von Tchibo Joint Forces!® werden wir auch in den kommenden Jahren fortführen. Dadurch werden weitere Farmer in die Schulungen einbe­zogen. Derzeit prüfen wir die Machbarkeit von zwei weiteren Vorhaben in Brasilien und Guatemala.

Qualifizierungsprogramm
Tchibo Joint Forces!®
Find it only at Tchibo