Mobilität: niedrige CO₂-Emissionswerte durch langfristige Fuhrparkstrategie

Mit Geschäfts­partnern, Liefe­ranten, Kunden und Kollegen pflegen wir einen engen persön­lichen Kontakt. Trotz Nutzung innova­tiver Kommu­ni­ka­ti­ons­mittel sind Dienst­reisen hierfür unver­zichtbar. Aller­dings sind sie auch mit CO₂-Emissionen verbunden. Mit unserer langfristig angelegten Fuhrpark­stra­tegie minimieren wir diese CO₂-Emissionen schritt­weise. Dabei stellen wir unseren Fuhrpark sukzessive auf verbrauch­s­op­ti­mierte und elektrische Fahrzeuge um. 2014 erhielten wir hierfür die „Grüne Karte für glaub­wür­diges Umwelt­be­wusstsein“ der Deutschen Umwelt­hilfe (DUH) –zum dritten Mal in Folge.

Im Rahmen unserer unter­neh­mens­weiten Fuhrpark­stra­tegie haben wir CO₂-Emissi­ons­grenzen für neu angeschaffte Fahrzeuge festgelegt. Dabei orien­tieren wir uns an den Höchst­werten, die die EU für die Flotten der Automo­bil­her­steller vorschreibt: Bis 2020 werden wir den durch­schnitt­lichen CO₂-Ausstoß unserer Dienst­wagen schritt­weise auf 95g CO₂/km gemäß den EU-Vorgaben senken. Die in unserer Fuhrpark­stra­tegie definierten Vorgaben gelten sowohl für Tchibo in Deutschland als auch für unsere Länder­ge­sell­schaften. Um diese Vorgaben zu erfüllen, setzen wir folgende Maßnahmen um:

  • Bei Fahrzeugen mit Verbren­nungs­motor kaufen wir die energie- und ressour­cen­scho­nendsten Modelle der jewei­ligen Baureihen ein.
  • Sofern die Anfor­de­rungen an die Fahrzeug­nutzung dies zulassen, erwerben wir Hybrid­fahr­zeuge und E-Mobile.
  • Wir schaffen auch Anreize für unsere Führungs­kräfte, klima­scho­nendere Modelle zu nutzen.

Das Anreiz­system für unsere Führungs­kräfte basiert auf abgestuften Zuschüssen für Leasing­fahr­zeuge, die sowohl geschäftlich als auch privat genutzt werden. Im Einzelnen galt 2014 folgende Abstufung: Bei den verbrauch­särmsten Modellen mit Werten unterhalb von 110g CO₂/km und Elektro­fahr­zeugen ist der Zuschuss am höchsten. Bei Modellen mit Werten zwischen 110 bis 125 bezie­hungs­weise 125 bis 140g CO₂/km wird er über zwei Stufen abgesenkt. Mitar­beitern mit drei oder mehr Kindern bieten wir außerdem etwas größere, famili­en­freund­liche Fahrzeuge an. Für diese gelten im Rahmen einer Ausnah­me­re­gelung leicht erhöhte CO₂-Obergrenzen.